Die hierzulande blühende Schafgarbe ist der Familie der Korbblütler zuzuordnen. Botaniker kennen die Pflanze unter dem Begriff Achillea Millefolium. Aufgrund der ihr nachgesagten Wirkung von Achillea Millefolium hat es die Schafgarbe bis in die Naturheilkunde geschafft. Bereits alte Völker waren von den positiven Wirkungen der Pflanze überzeugt. Sie haben ihr Wissen dokumentiert und bis heute erfreut sich die Schafgarbe in Kreisen von Naturfreunden großer Beliebtheit.

Darüber hinaus hat es die Pflanze auch bis in die Schulmedizin geschafft und auch Pflegeprodukte setzen auf gewisse Anteile aus Schafgarbe. Das liegt an den zahlreichen Eigenschaften der Schafgarbe, die sich positiv auf Körper, Geist und Seele auswirken sollen.

Wenn du dir die Pflanze als Naturheilpflanze zulegen willst oder sie in der Natur suchst, so solltest du mehr über Achillea Millefolium erfahren. Wir klären dich über alles auf, was du über Schafgarbe wissen musst. Begonnen mit den Arten wirst du im Verlauf des Artikels mehr über die Blütezeit, den favorisierten Standort, über die ihr nachgesagte Wirkung auf den menschlichen Körper sowie über die Verwendung der Schafgarbe erfahren.

Schafgarbe Arten

Die Schafgarbe unterteilt sich in verschiedene Arten.
Dazu gehören:

  • Edle Schafgarbe
  • Moschus Schafgarbe
  • Dalmatiner-Silbergabe
  • Griechische Silber-Garbe
  • Gemeine Schafgarbe
  • Goldquirl-Garbe
u.v.m.

Wenn wir die Heilpflanze meinen, beziehen wir uns in der Regel auf die Gemeine Schafgarbe, die den oben genannten lateinischen Fachbegriff Achillea Millefolium trägt. Die Pflanzen selbst erreichen eine Wuchshöhe von zwischen 40 und 70 cm.

Sie kann unterschiedliche Blütenfarben aufweisen. Um sie von den anderen Schafgarben Arten unterscheiden zu können, ist es unabdingbar, sich mit den Eigenheiten der jeweiligen Individuen zu befassen. Es gilt dabei die Blütenstände, die Wuchshöhe, den Standort sowie die Beschaffenheit der jeweiligen Pflanze mit anderen Individuen zu vergleichen.

Schafgarbe Blütezeit: Wann blüht sie?

Die Blütezeit der Schafgarbe richtet sich nach ihrer Art. Bei Achillea Millefolium setzt die Blütezeit jedes Jahr im März ein. Dann erstrahlen die Blüten in allen Farben. Bei Achillea Millefolium ist die Schafgarbe weiß. Doch es ist auch möglich, dass die Schafgarbe rosa ist. Zudem kann die Schafgarbe gelb sein. Der Standort ist maßgeblich für die Blütezeit verantwortlich.

Im Süden des Landes blüht Achillea meist früher. Ihre Blüten sind zudem häufig größer als bei den Individuen im Norden. Dort setzt die Blütezeit meist später ein. In der Folge verzeichnet sie eine geringere Blütedauer. Abgesehen davon kommt es auf die Versorgung der Schafgarben an. Jede hat besondere Ansprüche an ihre Umgebung. So muss der Boden eine bestimmte Konsistenz und Zusammensetzung aufweisen. Weiterhin muss das Wasserangebot stimmen.

Schafgarbe Standort: Wo wächst sie?

Ob die gewöhnliche Schafgarbe oder eine andere Variante: Die Arten der Pflanzen sind in der Regel wenig anspruchsvoll, wenn es um ihren Standort geht. Sie suchen sich bevorzugt Wiesen aus, um zu wachsen. Weiterhin findest du die Pflanze oft an Wegrändern. Innerhalb von Böschungen machen sie den Vorgarten bunt und auf Schotterhalden sind die leicht zu haltenden Pflanzen ebenso zu beobachten. Zudem sind sie Vertreter der klassischen Bergpflanzen.

Du findest sie zum Teil in Höhenlagen von über 2000 m oberhalb des Meeresspiegels. Aufgrund dieser ungeheuren Anpassungsfähigkeit findest du die Pflanze auf den meisten Kontinenten. Achillea sieht auch im Garten wunderschön aus. Sie ist nicht sehr pflegeintensiv. Daher kommen auch Blumenfans ohne grünen Daumen voll auf ihre Kosten.

Ist Schafgarbe winterhart?

Du möchtest Achillea in deinem Garten anpflanzen? Das kannst du bedenkenlos tun. Die Pflanze ist in jedem Fall winterhart. Wenn du sie draußen im Garten anpflanzt, wird sie den Winter problemlos überleben. Der Frostboden setzt ihr nicht zu. Da der Klimawandel zu höheren Temperaturen führt, musst du das Verenden von Achillea im Winter nicht befürchten.

Du strebst es an die Schafgarben in deiner Wohnung im Topf anzupflanzen und später in den Garten zu setzen? Dies ist keine gute Idee. Pflanzen dieser Art, die im Topf heranwachsen, sind in der Regel nicht winterhart. Daher ist es wichtig vor dem Anpflanzen zu wissen, welches Vorhaben du mit den Schafgarben hast und welche Art du in dem Fall bevorzugt kaufen solltest.

Du möchtest deinen Gartenteich verschönern? Dann ist die Sumpfschafgarbe eine gute Wahl. Diese Pflanze wächst sehr schnell und sorgt für ein angenehmes Bild im Garten. Sie ist wie alle Arten der Pflanze leicht zu handhaben. Zudem ist die Sumpfschafgarbe winterhart. Du wirst viel Freude an der Pflanze haben. Auch an Wegrändern sieht sie einfach nur schick aus und wertet jeden Garten auf.

Schafgarbe Wirkung: Was kann ich erwarten?

Seit vielen Jahren wird Achillea in zahlreichen Situationen eingesetzt, besonders ihre angeblich beruhigende Wirkung hat sie bekannt gemacht. Du kannst Schafgarbe sicherlich mal ausprobieren, wenn du beispielsweise unter starkem Druck stehst. Auch von Stress geplagte Menschen haben angegeben, dass sie von der Verwendung der Pflanze profitiert haben.

Auch eine wundheilende Wirkung soll die Pflanze haben. Sicherlich bietet sich die Pflanze vor allen Dingen bei kleinen Verletzungen an. Größere Wunden erfordern eine umfassendere Behandlung. Um eine Entzündung oder eine Blutvergiftung zu vermeiden, solltest du bei größeren Verletzungen einen Arzt aufsuchen und deine Impfung auffrischen.

Bei kleineren Entzündungen ist die Verwendung von Schafgarbe sicher eine denkbare Option. Achte jedoch darauf, dass du die entzündete Stelle stets kontrollierst. Stellen sich Verschlechterungen ein, so solltest du einen Arzt aufsuchen. Abgesehen von der ihr nachgesagten entzündungshemmenden Wirkung gilt die Pflanze als schleimlösend. Hast du mal wieder eine Erkältung, kannst du es zunächst einmal mit Schafgarbe versuchen. Viele Menschen berichten, dass nie Einnahme beim Abhusten von Schleim hilfreich sein soll. Die Schafgarbe ist demzufolge die sanfte und natürliche Alternative zu synthetischen Hustenstillern.

Ist Schafgarbe giftig?

Die Pflanze und ihre Arten sind für den Menschen völlig ungiftig. Trotzdem gibt es Menschen, die empfindlich auf die Pflanze reagieren. Sie haben Allergien ausgebildet. Sofern eine Allergie vorhanden ist, kommt es zur Entstehung von Hautrötungen.

Diese sind nach Einnahme oder Gebrauch ein klares Zeichen für eine Unverträglichkeit. In dem Fall muss von einer weiteren Verwendung abgesehen werden. Du bist nicht sicher, ob du allergisch reagierst? Dann gib vor der Einnahme ein wenig der Pflanze auf deine Hand und sieh, was passiert.

Hinterlässt die Berührung mit der Pflanze Hautrötungen, dann bist du allergisch. Sofern dies nicht der Fall ist, kannst du die Pflanze auch oral verwenden. Da die Schafgarbe winterhart ist, kannst du sie das ganze Jahr über verwenden.

Zeigt die Schafgarbe Wirkung in den Wechseljahren?

Die Wirkung der Pflanze ist bei Frauen in den Wechseljahren sehr gern gesehen, weshalb auch sie ohne Bedenken unser Frauenglück trinken können. Da sie eine beruhigende und gleichsam entspannende Wirkung mit sich bringen soll, kann die Einnahme der Schafgarbe zur inneren Ausgeglichenheit beitragen – und wenn es nur ein Placebo-Effekt ist. In den Wechseljahren kommt es zu starken Schwankungen im Bereich der Stimmung. Um den Ausgleich zu schaffen, kann die Pflanze sinnvoll sein, obwohl die Wirkung nicht sicher durch Studien zu belegen ist.

Schafgarbe einsetzen, um die Periode zu verschieben – stimmt das?

Viele Frauen  ganz gleich welchen Alters  leiden unter Menstruationsbeschwerden. Das bedeutet für Betroffene ein starkes Leid. Die Menstruationsbeschwerden gehen in erster Linie mit Krämpfen einher. Diese lassen sich bei manchen Frauen nur mithilfe starker Schmerzmittel ertragen. Diese Schmerzmittel gehen nicht selten mit Nebenwirkungen einher. In der Folge kommt es zu weiteren Symptomen. Das kannst du vermeiden, wenn du es zunächst mit einem Naturheilmittel versuchst.

Die Achillea gilt als krampflösend. Du kannst die Pflanze auch kurz vor Beginn deiner Periode nehmen. Mithilfe unseres Periodentees Frauenglück ist dies ganz einfach. Viele Frauen haben berichtet, dass Krämpfe gar nicht erst entstehen oder geringer als üblich ausfallen.

Manch einer behauptet, die Schafgarbe könnte zum Verschieben der Periode eingesetzt werden. Möchtest du deine Periode komplett verschieben, so ist das vermutlich nur durch die Einnahme von Schafgarbe unwahrscheinlich.

Schafgarbe Verwendung: So geht es!

Bei dieser Pflanze kannst du alle Pflanzenteile des Körpers verwenden. Blüten, Triebe und Blätter lassen sich im Salat verwenden. Das sieht nicht nur schön aus. Aufgrund der intensiven Geschmacksrichtungen der verschiedenen Bestandteile schmeckt es auch sehr lecker. Zusätzlich bietet es sich an die Schafgarbe zu einem leckeren Aufstrich zu verarbeiten oder als Topping auf Käse und Butter zu legen. Als Tee schmeckt die Pflanze besonders lecker und wenn du möchtest, kannst du sie auch zu Kräuteressig verarbeiten.

Mittlerweile gibt es auch Kapseln und Tabletten, die natürlichen Ursprungs sind und zu gewissen Anteilen aus der Pflanze bestehen. Du kannst - sofern die Pflanze in deinem Garten wächst auch selbst zum Hersteller des Tees werden. Dafür musst du Schafgarbe trocknen und kannst die Blätter bzw. Blüten dann mit Wasser aufgießen.

Schafgarbe kaufen

Wenn du die Pflanze zur Anwendung im Bereich des Körpers kaufen möchtest, solltest du sicherstellen, dass sie rein natürlichen Ursprungs ist. Weiterhin gilt es sich auf die favorisierte Form zu konzentrieren. Die Pflanze ist in Pulverform, als Tablette bzw. in der Weich- und Hartkapsel und als Tee, z.B. in unserem Periodentee Frauenglück, erhältlich.