Teesorten – Vielfalt für Moms mit Geschmack

Stress rund um die Uhr? Tu dir etwas Gutes und gönn dir eine Tasse Tee. Du kannst nicht einschlafen, weil dein Gedankenkarussell sich dreht? Mit einer Tasse Tee wird alles wieder gut und du findest Ruhe. Morgens bist du einfach nur müde? Ein Tee gibt dir Kraft! Wie kommt das? Was macht Tee so besonders und warum wirkt er so vielfältig?

 Es gibt unzählige Teesorten mit vollkommen unterschiedlicher Wirkung. Manchmal variiert auch einfach nur die Ziehzeit und du bekommst genau den gegenteiligen Effekt. Probier es einmal aus und teste dich quer durch die Wunderwelt der Teesorten mit ihrem herrlich frischen, manchmal herben, oft blumigen Aroma.

Ein bisschen mehr Gelassenheit steht jedem. Mit einer Tasse Tee fängt sie an.  

 

Beste Teesorten von schwarz bis grün

Es gibt diverse Teesorten. Betrittst du einen Teeladen oder öffnest Du nur eine Teedose, durchdringt dich ein belebender, würziger oder blumiger Duft. Ihr wunderbares Aroma zeichnet hochwertige Teesorten aus. Voller Geschmack und eine klare Tönung kommen dazu.

Die Begeisterung fürs Teetrinken ist alt. Seit Beginn menschlicher Kultur wurden Kräuter mit Wasser überbrüht getrunken. Die eigentliche Geschichte des schwarzen Tees begann um 5000 vor Christus in China. Das Reich der Mitte gilt als Ursprungsland des Tees. Feiner schwarzer Tee in Sorten war ebenso bekannt wie Grüntee in verschiedenen Formen. Verfeinert wurden die Teesorten später in Japan, von wo sie als Handelsware und pures Luxusgut über die Niederlande und Großbritannien nach Europa kamen. Heute gilt Indien als bedeutendstes Teeanbaugebiet für schwarze und grüne Teesorten.

 

Was ist Tee überhaupt?

Als Tee gelten nicht nur schwarzer und grüner Tee, sondern auch alle Kräutertees. Allgemein kannst du Pflanzenteile, die mit heißem Wasser begossen getrunken werden können, als Tee bezeichnen.

Die Teesorten des klassischen Schwarztees sind nach Anbaugebieten bezeichnet:

Was ist Tee überhaupt?

Als Tee gelten nicht nur schwarzer und grüner Tee, sondern auch alle Kräutertees. Allgemein kannst du Pflanzenteile, die mit heißem Wasser begossen getrunken werden können, als Tee bezeichnen.

Die Teesorten des klassischen Schwarztees sind nach Anbaugebieten bezeichnet:

 

Assam ist ein kräftig schmeckender Tee aus der Camellia Assamica in der indischen Region Assam, der gern in Teemischungen wie dem English Breakfast Tea verwendet wird.

Ceylon bezeichnet allgemein auf Sri Lanka angebauten Tee; der Schotte James Taylor baute ihn im 19. Jahrhundert an. Du findest eine ganze Geschmackspalette von herben über malzige Richtungen bis zu zitronig-frischen Nuancen.

Darjeeling geht auf Experimente des britischen Chirurgen Archibald Campbell zurück, der in seinem Garten im Darjeeling-Gebiet Ende des 19. Jahrhunderts mit Teepflanzen experimentierte. Der fermentierte Tee hat ein feines Aroma. Die Farbe changiert zwischen hellem Goldgelb beim First Flush und einem Bernsteinton beim Second Flush.

Formosa ist ein ursprünglich wild wachsender Tee aus Taiwan. Handverlesener Oolong hat unfermentiert einen leicht blumigen Geschmack, als fermentierter Schwarztee kann er leicht minzig schmecken.

Wie lassen sich schwarzer Tee Sorten Unterschiede erfassen? Es ist ein wenig wie beim Wein: Du kannst dich an den Beschreibungen orientieren, doch den eigentlichen Geschmack musst du selbst entdecken!

Teesorten und ihre Wirkung

Tee kann ganz unterschiedlich wirken. Es gibt Teesorten, die anregen, dir Kraft und Energie verleihen, und es gibt Teesorten, die dich beruhigen oder sogar beim Einschlafen unterstützen. Für Mütter ist beides Gold wert. Wer kennt es nicht, das permanente Anwesendsein, den Spagat zwischen Baby, Haushalt und großen Geschwistern? Für manche kommt sogar noch Job oder Studium hinzu.

Dabei ist es nicht immer leicht, die Balance zu halten. Eine bewusste Ernährung, Achtsamkeit im Umgang mit sich selbst und eine entspannte Tasse Tee zwischendurch sind wichtig für dich. Dabei kannst du unter vielen verschiedenen Teesorten wählen und dir deine Lieblingsmischung an Teekräutern aussuchen.

Anregend oder beruhigend?

Grüner Tee Sorten gelten als gesund. Sie enthalten in unterschiedlichen Anteilen

  • Aminosäuren
  • Vitamin A
  • Vitamin B
  • Vitamin B 2
  • Calcium
  • Carotine
  • Fluorid
  • Kalium
  • Magnesium
  • Phosphate
  • und noch jede Menge andere Spurenelemente.

 

 

Grüntee soll sich positiv auf die körperliche Konstitution auswirken und fröhlich stimmen. Glückstees basieren fast alle auf Grünteesorten.

Du kannst die Teeblätter auch öfter aufgießen. Doch bei aller Verliebtheit in Jasmin-Tee & Co solltest Du wissen: Grüntee wirkt extrem anregend. Besonders das Matcha-Pulver hat es in sich. Nicht selten wird von Gunpowder im Zusammenhang mit grünen Teesorten gesprochen.

Wenn Du also nachts rechtzeitig einschlafen willst, solltest Du Grüntee in den Abendstunden meiden. Stillst du sogar noch, dann wähle lieber eine andere Teemischung, die dich harmonisiert, aber nicht so intensiv anregt.

 

Aufwachen und Kraft tanken: Schwarzer Tee

Morgens strahlt die Sonne ins Zimmer, doch du bist noch so müde. Eine Tasse Tee wirkt Wunder. Darf es auch Kaffee sein? Teein und Koffein haben dieselbe Zusammensetzung. Ist es daher nur eine Frage des Geschmacks, wofür du dich am Morgen entscheidest?

Keinesfalls: Schwarzer Tee ist deutlich gesünder.

Er enthält weniger Koffein und seine Gerbstoffe wirken beruhigend auf die Verdauung. Die Aminosäure L-Theanin kommt nur im Tee vor und entspannt. Tee enthält Antioxidantien, die freie Radikale binden und die Widerstandskraft stärken. Die Antioxidantien sind es auch, die eine langsamere Verarbeitung des Teeins, also des im Tee enthaltenen Koffeins, bewirken. Dafür hält die energetisierende Wirkung länger an.

 

Dein Start in den Morgen, deine Kraft am Nachmittag

Welche Teesorten eignen sich nun fürs Frühstück oder für die Tea Time um 17.00 Uhr?

Die Wirkungen der Tees sind unterschiedlich. Sie richten sich nach den Inhaltsstoffen und nach der Zubereitung.

Du kennst bestimmt die kuriose Regel für Schwarzen Tee: Bei etwa drei Minuten Ziehzeit wirkt er anregend, lässt man ihn fünf Minuten ziehen, wirkt er beruhigend.

Teein ist ein leicht löslicher Stoff, der sich bereits kurz nach dem Überbrühen im heißen Wasser löst. Je länger du den Tee ziehen lässt, desto mehr Gerbstoffe werden freigesetzt. Sie sorgen auch für die zunehmend bittere, herbe Note im Geschmack. Die Gerbstoffe harmonisieren nicht nur die Verdauung, sondern mindern auch die Wirksamkeit des Teeins.

Wenn du nicht stillst, kannst du morgens zu kräftigen Teesorten wie Breakfast-Mischungen greifen oder Teesorten des Grünen Tees zu dir nehmen. Am Nachmittag hältst Du es wie mit deinem Kaffeekonsum: In der Regel sollte die letzte Tasse um 16.00 Uhr getrunken werden. Allerdings ist die Verarbeitung von Koffein/Teein individuell unterschiedlich. Manche trinken noch zum Abendessen Schwarzen Tee mit kurzer Ziehzeit und schlafen trotzdem herrlich ein.

Schwarzer Tee in allen Sorten

Die klassischen Teesorten des Schwarzen Tees sind den meisten geläufig. Die Entscheidung zwischen Assam, Darjeeling oder Earl Grey wird leicht zur Religion. Immer beliebter werden die orientalischen Pendants. Türkischer Tee Sorten faszinieren vor allem durch ihre Zubereitung in zwei Teekannen verschiedener Größe, die übereinandergestellt werden. In der kleineren Porzellankanne gießt man die Teeblätter als Teekonzentrat auf, in der größeren Kanne befindet sich heißes Wasser. So kann Tee immer frisch gebrüht in unterschiedlicher Stärke zubereitet werden.

Die Türkei ist zum fünftgrößten Teeproduzenten geworden. Um Rize, Trabzon und Ordu am Schwarzen Meer werden verschiedene Teesorten angebaut, die auch allgemein als Çay bekannt sind.

Neben dem Schwarzen Tee gibt es eine Unmenge an schmackhaften Teesorten, die du auch während Schwangerschaft und Stillzeit zu dir nehmen kannst: Granatapfel- und Apfeltee gehören zu den gesunden Teesorten, die das Immunsystem stärken. Thymian, Salbei und Lindenblüten in Bio-Qualität sind Teesorten, die nicht nur im Winter schmecken.

Teesorten auswählen und nutzen

Du kannst Dich zwischen einer Fülle von Teesorten entscheiden und Zeit mit dir selbst genießen. Im Alltag solltest du diese Momente nutzen, um achtsam innezuhalten. Wer ständig über 100 Prozent gibt, ist schnell überfordert. Du brauchst Entspannungsphasen, wenn du als Mutter ganz da sein willst.

Viele Teesorten sind speziell auf die Bedürfnisse von Müttern abgestimmt. Du findest Tee, der dir in der Schwangerschaft hilft, Dich zu entspannen, andere Teesorten unterstützen dich beim Stillen. Es gibt sogar Teesorten, die das Abnehmen unterstützen. Granatapfeltee gehört dazu. Eine Tasse täglich plus ausreichend Bewegung und du hast schnell wieder dein Traumgewicht erreicht.

 

Teesorten in der Schwangerschaft

Wer ein Baby erwartet, möchte alles richtig machen. Das Baby  soll sich gut entwickeln. Gleichzeitig spürst du, wie eng ihr bereits jetzt miteinander verbunden seid. Ein wichtiger Punkt in der Schwangerschaftsvorbereitung ist neben Yoga und der Liste für die Erstausstattung die Umstellung deiner Ernährung.

Kaffee ist wie Alkohol und Nikotin tabu. Manche Teesorten solltest du meiden. Wer in Earl Grey verliebt ist, braucht eine Alternative. Alles stark Aufregende solltest du minimieren. Dazu zählen auch einige chinesische Teesorten. Manche grünen Teesorten sind starke Energiebooster. Such dir lieber Teesorten aus sanften Kräutern, Blüten und Früchten aus. Damit tust du dem Baby und dir etwas Gutes.

 

Was Kräuter alles können!

Stell dir eine kunterbunte Wiese vor. Bereits die Idee begeistert! Voller Farben, Duft und Sonnenschein ist ein Tag auf dem Land. Schaust du dich unter den Teesorten auf Kräuterbasis um, bist du umgeben von den wunderbaren Aromen und der reichen Vielfalt der Natur.Teesorten aus Blüten, Kräutern und Früchten sind Allrounder. Sie löschen den Durst, heben die Stimmung und unterstützen dich bei einer gesunden Lebensweise. Die ist ein Muss, wenn es um Kinder und Familie geht.

Du wünschst Dir ein Baby? Mit Frauenmantel und Holunderblüten unterstützt du deinen Zyklus. Sanfte Anregung bietet Rosmarin.

Dir macht die erste Zeit in der Schwangerschaft zu schaffen? Mischungen aus Teesorten wie Kamillenblüten, Pfefferminz, Melisse und Anis beruhigen und wirken ausgleichend auf deinen Körper.

Neben dem Fencheltee, den alle stillenden Mütter zur Genüge kennen, gibt es auch schmackhafte Teesorten mit Anis und Lemongras, die geschmacklich überzeugen.

It's Tea Time! Besondere Teesorten für besondere Momente

Als Mutter bist du Meister im Zeitmanagement. Du weißt genau, wann wer zum Fußballtraining, auf den Ponyhof oder zum Ballett muss. Du planst Zeit für kleine Extras ein, zauberst spontan Geburtstagskuchen für beste Freunde und hast immer ein gutes Wort.

Damit das so bleibt, musst du auch achtsam mit dir selbst umgehen.

Genieße deine Pausen als Momente bewusster Ruhe. Viele Teesorten unterstützen dich dabei und helfen dir, Kraft zu sammeln.

Für den speziellen Nachmittagstee mit der Krabbelgruppe kannst du stärkende Teesorten auswählen, die allen Mamas guttun. Mit zarten Rosenblüten, Brennnessel und einem Hauch Zitronenverbene kehrt die Kraft zurück, die ihr für eure Rasselbande braucht.

 

Vom Stillen bis zum kraftbringenden Schlaf

Als Mutter musst du Balance halten. Das ist eine Kunst. Ausgewogenheit schaffst du durch einen achtsamen Umgang mit dir selbst. Dabei helfen dir die richtigen Teesorten. Es ist wichtig, jeden Tag ausreichend zu trinken. Mindestens 1 ½ Liter sollten es pro Tag sein. Bei stillenden Müttern auch mehr.

Wenn du lernst, während des Trinkens ganz bei dir zu sein, gewinnst du nicht nur durch die Kraft wertvoller Teesorten, sondern schaffst dir auch Momente innerer Ruhe wie bei einer Mini-Meditation.

Gesunde Teesorten für bewusste Frauen

Wer eine Familie gründet, findet zurück zu den eigentlichen Dingen und zu sich selbst. Der achtsame Umgang mit dem Körper, die Pflege der Seele, die bewusste Zuneigung zum Kind nehmen einen großen Teil im Leben ein.

Teesorten unterstützen bei der Gestaltung des Tages. Sie löschen den Durst, versorgen den Körper mit Wasser, Vitaminen und komplexen Verbindungen aus Spurenelementen und Aminosäuren. Früchtetee & Co begeistern auch Geschwister und sorgen dafür, dass alle gesund und gut gelaunt bleiben.

 

Basische Teesorten und Teesorten zum Abnehmen

Dein Körper wird durch Schwangerschaft und Stillzeit gefordert. Bewegung und Ernährung sind jetzt besonders wichtig. Viele Frauen stehen vor einem Rätsel: Wie sollen sie das alles bewältigen? Damit du die Bälle alle in der Luft behältst, brauchst du einen langen Atem, Geduld, jede Menge Kraft, Energie und Fantasie.

Gerade in den ersten Monaten darfst du nicht den Mut verlieren. Wähle Teesorten, die beruhigend und ausgleichend wirken. Im Stilltee sind wesentliche Komponenten enthalten, die dich stabilisieren. Teesorten, die basisch sind, wie Salbei, Zitronenmelisse, Schafgarbe, Lemongras, Minze und Brombeerblätter unterstützen dich. Mit Pfefferminztee kannst du sogar abnehmen und nach dem Abstillen helfen Dir Teesorten von Grünem Tee, Deine Figur wieder zu bekommen.

 

Teesorten around the clock

Tee hebt die Stimmung. Das gilt für Schwarzen Tee bei den Großen und für Früchtetee bei Mini me. Die Teekanne auf dem Tisch sorgt für eine gemütliche, angenehme Atmosphäre, in der sich alle gleich wohlfühlen. Du solltest immer eine ganze Anzahl von Teesorten zur Auswahl im Haus haben: Die Tasse Tee ist oft der Retter in der Not und der Beginn eines entspannten Gesprächs. Das gilt für das leichte Bauchweh nach dem Rieseneisbecher ebenso wie für den Ärger mit der großen Schwester.

 

Haushalt mit Esprit: Teesorten für Kinder, Küche und coole Jobs

Viele Literaten preisen ihn und seine anregende Wirkung. Ein guter Ceylon oder Darjeeling bringt die Gedanken zum Schweben. Wer neben Kindern und Haushalt noch einen tollen Job hat, weiß das kleine Ritual vom Teekochen zu schätzen.

Tees mit Kräutern oder ein Tee, der durch Früchte natürlich aromatisiert wird, ist das Getränk für Kinder. Ohne Zucker oder Zusatzstoffe kommt er auf den Tisch und kann den ganzen Tag über getrunken werden. Mach dir am besten eine Teesorten Liste, dann weißt du genau, was wem am meisten schmeckt.

 

Eine Liste der besten Teesorten

Meist hat jeder schon eine Lieblingssorte, die ihm am besten schmeckt. Welche Teesorte ist Deine? Magst du Früchte oder lieber Grünen Tee? Lernst du erst weitere tolle Geschmacksrichtungen kennen, wirst du noch mehr von dem Getränk begeistert sein. Tee gibt es für alle Zwecke: Ceylon, Assam, Darjeeling und den mit Bergamotte verfeinerten Earl Grey für den Tag, kunterbunte Früchte und aromatische Kräuter für die Kids als Getränk und weitere Tees, die aufgrund ihrer Heilkraft als Hausmittel bei Schnupfen und Heiserkeit in Europa geschätzt werden.

 

Ganz bequem online: Teesorten kaufen

Als Mutter musst du dir deine Zeit einteilen. Gleichzeitig willst du nur das Beste für deine Kids. Dich selbst solltest du auch nicht vergessen! Hol dir frische, verführerisch duftende Früchte ins Haus, schau, welche Pflanze dich speziell unterstützen kann und stell dir so dein individuelles Sortiment aufgrund von Geschmack und Wirkung zusammen. Meist wundert man sich, dass man die vielen tollen Tees erst jetzt kennenlernt. Du kannst sie bequem online aussuchen und dir deine vielen neuen Lieblingstees direkt nach Hause liefern lassen.